TAGESAUSFLUG mit dem Fahrrad

TAGESAUSFLUG mit dem Fahrrad

Rundtour durch die Lippe-Auen ./. Lippetal – sowohl „geführt“ für Radler als auch für Nichtradler, geplant mit kleinem Kulturprogramm

  • Wann war das ? : 16.06.2018
  • Länge der Strecke : ca. 30 Km
  • Kosten pro Person :  23.00 Euro

Zur Großansicht der Bilder einfach drauf klicken!

 

„Streckenführung für Radler“ war zuvor bekannt gegeben worden!

Anfahrt: in Eigeninitiative per Fahrgemeinschaften

Treffpunkt „Abfahrt Radler“:

ca. 9.00 h Heinrich-Weber-Haus, Im Dorfe

Transport der Fahrräder:

mittels ADFC-Fahrradtransporter;

Start zur Rundtour für die „Radfahrer“: ca. 10.15 Uhr in 59510 Lippborg / Lippetal

Ilmerweg 1 – Parkplatz Wohnmobilstellplatz

Um ca. 9.00 Uhr trafen sich die Radler am „Heinrich-Weber-Haus“, Im Dorfe, um von dort aus in Fahrgemeinschaften zum Startpunkt „Lippborg“ zu fahren. Die Fahrräder wurden in einem Radanhänger vom ADFC (für 20 Fahrräder) zum Treffpunkt gebracht. „Nicht-Radler“ waren dieses Mal bedauerlicherweise nicht „gemeldet“!
Unsere „Fahrrad-Rundtour“ durch die Lippeauen und Ahse-Wiesen sollte um 10.15 h in Lippeborg beginnen! Leider ist bei der Anfahrt über die „A 2“ zu diesem Treffpunkt die für uns nächstliegende Abfahrt „Hamm-Rhynern“ gesperrt gewesen! Daher war ein Umweg von ca. 15 km unumgänglich!

Mit einer kleinen Verspätung konnte es dann losgehen. Der Weg führt zu Beginn durch verschiedene kleine Bauerschaften, vorbei an „Gut Assen mit Wasserschloss“ und „Schloss Hovestadt“. Nach ungefähr 15 km war die Hälfte der zu fahrende Strecke geschafft und „Gut Humbrechting“ erreicht! Dort gab es das wohl verdiente Mittagessen, auf das sich alle freuten und ………vorzüglich schmeckte!!

Dieses „Landgut“ liegt übrigens mitten im Grünen und strahlt eine urige Gemütlichkeit aus. Sicher wäre der eine oder gar andere „Radler“ gerne noch geblieben, aber …… nach der Stärkung musste es dann doch weitergehen, und zwar zu den „Ahse-Wiesen“, wo wir uns auf einem Grillplatz den mitgebrachten und vor allem selbstgebackenen Kuchen schmecken ließen. Dazu gab’s natürlich auch frisch gebrühten Kaffee! Den hatten wir für uns – während wir zu Mittag aßen – in der Restaurant-Küche „Gut Humbrechting“ zubereiten lassen. Kaffeekannen waren von uns mitgebracht worden! Und so konnte man mal wieder sagen: „Was gibt es eigentlich Schöneres, als bei sommerlichem Wetter draußen in freier Natur Kaffee zu trinken“? Denn auch bei dieser Rad-Tour hatten wir absolutes Glück!

Die Sonne schien, es war warm, aber nicht zu warm. Und Wolken gab es hin und wieder ebenfalls!

Der letzte Halt in den „Ahse-Wiesen“: ein Aussichtsturm! Von dort aus konnte man rundum die Weite dieser Landschaft und ihre Schönheit genießen. In unmittelbare Nähe freute sich sogar ein Storchenpaar über unseren Besuch. Herr und Frau Storch standen auf ihrem Nest und fütterten die hungrigen Jungen; ließen sich von uns aber nicht dabei stören! Zu unser aller Freude klapperten die beiden zwischendurch sogar immer mal wieder laut mit ihren Schnäbeln!

Wann bekommt man so etwas schon mal zu sehen? Das Storchenpaar sehen Sie auch in der Bildergalerie weiteroben! Bald darauf war die wirklich gelungene dann schon zu Ende! Zur Heimfahrt starteten wir gegen 17.00 Uhr, die allerdings durch einen ungefähr einstündigen Stau auf der „A2“ leicht getrübt wurde. Gegen 18.30 Uhr kamen wir wohl behalten am „Heinrich-Weber-Haus“, Im Dorf, an.

Administrator(Web)

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung der Homepage stimmen Sie dem zu. Für weitere Informationen klicken Sie bitte auf das Wort "Datenschutzerklärung" am Ende dieser Information, oder auf den Button "ich bin Einverstanden" um diese Information verschwinden zu lassen. Datenschutzerklärung